AGB

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von CasaLinguae e.U.
Stand 19. Juni 2018

§1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von CasaLinguae e.U. angebotenen Leistungen (dazu gehören auch Übersetzungen).

CasaLinguae e.U. ist ein Unternehmen, das Sprachkurse, Übersetzungen sowie Interkulturelle Trainings anbietet, im Folgenden als CasaLinguae bezeichnet.

§ 2 Auftragserteilung & Angebotslegung

Die Verträge kommen ausschließlich zwischen dem/der AuftraggeberIn und CasaLinguae zustande. Die Auftragserteilung für die auf CasaLinguae angebotenen Leistungen (dazu gehören auch Übersetzungen) bzw. die Anmeldung zum Einzeltraining oder Gruppenkurs kann sowohl online als auch per E-Mail erfolgen.

Der Vertrag kommt mit der Bestätigung des Auftrages bzw. der Anmeldung durch CasaLinguae zustande. Die Angebotslegung erfolgt durch CasaLinguae. Der Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem/der AuftraggeberIn und CasaLinguae zustande.

§ 3 Unterrichtseinheiten & Kursunterlagen

Die vertraglich vereinbarten Unterrichtseinheiten müssen innerhalb von 12 Monaten ab Vertragsabschluss konsumiert werden. Sollten Unterrichtseinheiten noch nicht verrechnet worden sein, so werden diese mit Ablauf dieser Frist in Rechnung gestellt.

Kursunterlagen stehen im geistigen Eigentum von CasaLinguae unter dem Schutz der entsprechenden Bestimmungen.  Insbesondere ist jegliches Kopieren der Unterlagen zur Weitergabe an Nichtkursteilnehmer untersagt. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der schriftlichen Zustimmung von CasaLinguae. CasaLinguae behält sich alle diesbezüglichen Rechte vor.

§ 4 Mitwirkungs- und Aufklärungspflicht des Auftraggebers

Der Auftraggeber hat CasaLinguae rechtzeitig über besondere Ausführungsformen der Dienstleistung zu informieren (Übersetzung auf Datenträgern, Druckreife, äußere Form der Übersetzung, spezielle Kursbedingungen, Kursteilnehmer etc.). Informationen und Unterlagen, die zur Erbringung der Dienstleistung notwendig sind, hat der Auftraggeber unaufgefordert und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen (Glossare des Auftraggebers, Fachtermini, Zeichnungen/Bilder, Tabellen, Abkürzungen, etc.) Fehler, die sich aus der Nichteinhaltung dieser Obliegenheiten ergeben, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

Sofern keine Fachtermini vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden, ist dieser berechtigt, die entsprechenden Fachtermini nach Erhalt der Übersetzung selbst zu korrigieren. Weiters übernimmt CasaLinguae keine Haftung für Fehler in der Übersetzung, die sich aus ungenauen, unklaren, unvollständigen, fehlerhaften und falschen Informationen oder Fachtermini in den vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Vorlagen, Formulierungen, Ausgangstexten und Wortsammlungen ergeben.

Das Anlegen oder Erweitern einer Terminologie oder eines Glossars erfolgt nur nach schriftlicher Vereinbarung mit CasaLinguae. Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechenden Unterlagen, wie bspw. Terminologiedatenbanken, Vorübersetzungen, Wortlisten oder Glossare bei Auftragserteilung zur Verfügung gestellt werden.

§ 5 Mängelbeseitigung (Übersetzungen)

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen. Der Anspruch auf Mängelbeseitigung muss vom Auftraggeber unter genauer Angabe des Mangels geltend gemacht werden.

Der Auftraggeber akzeptiert, dass die Übersetzung im Stil des entsprechenden Übersetzers verfasst ist. Gewährleistungsansprüche wegen Nichtgefallen des Stils sind ausgeschlossen.

Betreffend Vertragsabschlüsse mit Firmenkunden gilt zusätzlich: Reklamationen in Bezug auf die Dienstleistung müssen schriftlich innerhalb von 10 Tagen ab Erbringung der Dienstleistung bei CasaLinguae einlangen. Später vorgebrachte Mängelrügen, Reklamationen können NICHT berücksichtigt werden.

§ 6 Zahlungsbedingungen

Die vereinbarten Kursgebühren bzw. das Honorar für die von CasaLinguae erbrachten Leistungen (dazu gehören auch Übersetzungen) sind binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig.

Preise variieren je nach Unterrichtsort, eventuell entstehenden Anfahrtskosten für Kurse und Einzeltrainings, die außerhalb von Wien stattfinden. Die Anfahrtskosten werden anhand der Kilometeranzahl berechnet.

Kursunterlagen sind in der Kursgebühr bzw. dem Honorar für Einzelstunden inbegriffen. Davon ausgenommen sind Lehrbücher, die nach Bedarf von CasaLinguae bestellt werden.

Alle auf der Website angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Bei kurzfristigen Anmeldungen ist die Einzahlung der gesamten Kursgebühr spätestens bei Kursbeginn nachzuweisen. Andernfalls behält sich CasaLinguae das Recht vor, die Teilnahme abzulehnen.

§ 7 Stornobedingungen

Stornierung von Firmenkursen:

Sollte ein Kurs vom Auftraggeber storniert werden, gelten folgende Bedingungen: Kostenlose Stornierung bis 5 Wochen vor Beginn des Kurses. Bis 3 Wochen vor Beginn des Kurses werden 50% verrechnet. Bis 1 Woche vor Beginn des Kurses werden 80% verrechnet und innerhalb 1 Woche vor Beginn des Kurses werden dem Auftraggeber sämtliche Kosten in Rechnung gestellt.

Stornierung von Einzeltrainings bzw. Einzelstunden (gültig für Firmen- sowie Privatkunden):

Wird eine Unterrichtseinheit vom Auftraggeber später als 24 Stunden vor dem Unterricht storniert, so gilt diese als konsumiert und es werden dem Auftraggeber sämtliche Kosten (Kursgebühr bzw. Honorar sowie allfällige Fahrtkosten) in Rechnung gestellt. Sollte es aufgrund von Krankheit des Auftraggebers oder anderen Gründen, die in der Sphäre des Auftraggebers liegen, zu Verschiebungen kommen, so wird, wenn das Einzeltraining bzw. Einzelstunde innerhalb von 1 Woche ab dem ursprünglich vereinbarten Termin stattfindet, die Einzelstunde bzw. das Einzeltraining kostenlos verschoben, andernfalls wird die Einzelstunde bzw. das Einzeltraining verrechnet.

Stornierung von Übersetzungen:

Storniert der Auftraggeber einen an CasaLinguae erteilten Übersetzungsauftrag, so sind die bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Leistungen zu vergüten und die bereits getätigten Aufwendungen zu bezahlen.

§ 8 Rücktritt und Kursänderung

CasaLinguae behält sich das Recht vor, Kurse aus wichtigem Grund abzusagen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die für den betreffenden Kurs vorgesehene MindestteilnehmerInnenzahl nicht erreicht wird.

Der Kurs findet, sofern die MindestteilnehmerInnenanzahl nicht erreicht wird, dennoch statt, wenn sich die TeilnehmerInnen einigen, die um die fehlenden TeilnehmerInnen entsprechend erhöhte Kursgebühr zusätzlich zu bezahlen.

Beispiel: Kursgebühr beträgt € 490/Person bei mind. 4 Teilnehmern, das ergibt eine Kursgebühr von € 1960. Bei 3 TeilnehmerInnen wären das € 653 pro Person. Der Kurs findet auch dann statt, wenn die TeilnehmerInnen um die fehlenden TeilnehmerInnen anteilig weniger Stunden nehmen, zb. 20 Stunden zu einem Preis von € 430/Person.

Bei Krankheit oder Verhinderung des Trainers oder der Trainerin wird entweder ein/e ErsatztrainerIn zur Verfügung gestellt oder der Termin wird je nach Verfügbarkeit der Gruppe oder des Einzeltraining-Teilnehmers nachgeholt. Sofern es kurzfristig nicht möglich ist, eine/n ErsatztrainerIn zu finden, wird der Termin abgesagt und ein Ersatztermin vereinbart.

Die TeilnehmerInnen werden telefonisch oder/und per E-Mail über Änderungen oder Absagen informiert.

§ 9 Rücktrittsrecht und Widerrufsbelehrung: gilt nur für Privatkunden (Vertragspartner, die Verbraucher iSd § 1 KschG sind)

Sie haben das Recht, Ihre Anmeldung zum Kurs oder Training ohne Angabe von Gründen zu widerrufen und damit vom Vertrag zurückzutreten, sofern Sie sich per Brief, Fax, E-Mail, online, telefonisch zu einem Kurs oder Training bei CasaLinguae angemeldet haben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Widerrufsbelehrung

§ 10 Garantie

CasaLinguae ist erfolgreich im Bereich der Erwachsenenweiterbildung tätig. Der Lernerfolg hängt jedoch von den TeilnehmerInnen ab und kann nicht garantiert werden.

§ 10 Information zum Datenschutz

CasaLinguae ist Verantwortlicher für die Verarbeitung der vom Auftraggeber angegebenen personenbezogenen Daten. Fragen zum Datenschutz kann der Auftraggeber an CasaLinguae, office@casalinguae.at oder Strohberggasse 15/1/5, 1120 Wien, richten. Die vom Auftraggeber bekannt gegebenen Daten werden, solange sie zur Erfüllung des Vertragszweckes notwendig sind, gespeichert (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Der Auftraggeber hat das Recht seine Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit bei CasaLinguae bei den vorher angegebenen Adressen zu widerrufen. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass dem Auftraggeber die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch sowie ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zustehen.

Datenschutzhinweis für Übersetzungen:

Damit CasaLinguae Unterlagen zur weiteren Verwendung speichert (zb. Glossare, Präsentationen für Folgeaufträge) verpflichtet der Auftraggeber, ein Mail mit dessen diesbezüglicher Einwilligung an office@casalinguae.at zu senden.

§ 11 Sicherheitsbestimmungen

Die Teilnehmenden verpflichten sich, die am Veranstaltungsort geltenden Haus- und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

§ 12 Haftung

Es gelten die gesetzlichen Regelungen. CasaLinguae ist nicht verantwortlich für ein Unterbleiben oder eine Einschränkung der geschuldeten Leistung aufgrund von höherer Gewalt (Erdbeben, Überschwemmungen, Feuer und andere Naturkatastrophen).

Haftung für externe Links:

Für Inhalte von externen verlinkten Webseiten ist stets der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber der Seiten verantwortlich. Für die Inhalte und die Richtigkeit der Informationen verlinkten Webseiten fremder Anbieter wird keine Haftung übernommen.

Haftung für zusätzlich von SprachtrainerInnen & ÜbersetzerInnen angebotene Leistungen (außerhalb des Vertragsverhältnisses zwischen dem Auftraggeber und CasaLinguae):

CasaLinguae übernimmt keine Haftung für zusätzlich angebotene Leistungen von den SprachtrainerInnen und Übersetzerinnen.

Betreffend Vertragsabschlüsse mit Firmenkunden gilt zusätzlich: Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Dies gilt jedoch nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

§ 13 Fremdleistungen / Beauftragung Dritter

CasaLinguae ist berechtigt, zur Ausführung des Auftrags bzw. Kurses fachkundige Dritte heranzuziehen.

§ 14 Vertragsrelevante Mitteilungen/E-Mail Adresse

Der Auftraggeber hat eine nach Vertragsabschluss eintretende Änderung der bei Vertragsabschluss anzugebenden Daten (insbesondere Name, Adresse, E-Mail Adresse und Telefonnummer) CasaLinguae unverzüglich mitzuteilen. Erklärungen per E-Mail gelten als zugegangen, wenn sie an die letzte vom Auftraggeber bekanntgegebene E-Mail Adresse gesendet werden.

§ 15 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

§ 16 Schlussbestimmungen

Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen internationalen Privatrechts.
Mündliche Absprachen haben keinerlei Gültigkeit.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Betreffend Vertragsabschlüsse mit Firmenkunden gilt zusätzlich: Gerichtsstand ist Wien.