Welche kulturellen Besonderheiten bietet die Schweiz?

Die Schweiz gilt als attraktives Land mit hoher Lebensqualität und viel unberührter Natur und schafft es Kultur, Tradition und Moderne zu vereinen. Wie? Das haben wir uns in diesem Blog-Beitrag einmal genauer angeschaut.

blank

Ein Land, 4 Sprachen

Die Landessprachen der Schweiz sind Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch, allerdings ist Rätoromanisch nur in Ausnahmen auch eine Amtssprache. Kantone und Gemeinden haben jedoch das Recht selbst zu bestimmen, welche Amtssprache sie wählen möchten. So gibt es auch mehrsprachige Kantone, wie beispielsweise Basel und Bern und sogar zwei mehrsprachige Städte: Biel und Freiburg. Klingt kompliziert – ist aber für die Einwohner völlig normal.

Typisches aus der Schweizer Küche

Hier denken die meisten wohl als erstes an eines: Schokolade! Dies liegt wohl daran, dass die Schweiz einige der bekanntesten Marken der Leckerei hervorgebracht hat, wie beispielsweise Lindt, Toblerone, Ovomaltine und Cailler.

Genau wie bei den Sprachen, bemerkt man die unterschiedlichen Einflüsse auch im Essen, das deutsch, italienisch und französisch geprägt ist. Eine in der ganzen Schweiz verbreitete beliebte Beilage sind Rösti, also angebratene Kartoffeln. Und natürlich das heissgeliebte Fondue – mit Brühe, oder Käse. Apropos Käse: Zwar ist Käse auch typisch niederländisch oder französisch, aber die Schweizer haben einige bekannte Sorten, wie Emmentaler und Raclette erfunden. Guten Appetit!

Doch vor dem Essen möchten wir Ihnen noch eine unserer Lieblingsvokabeln mit auf den Weg geben: Häppera*. Haben Sie eine Idee? Die Lösung befindet sich am Ende des Beitrages.

„Swiss made“ als globales Qualitätsmerkmal

blank

…steht weltweit für Qualität und Sicherheit, weshalb die Schweiz bei internationalen Produkt-Vergleichsrankings fast immer auf den vordersten Plätzen landet. Egal ob für den Skiurlaub, Käse, Kosmetik oder Luxusuhren: Verbraucher sind sogar bereit einen höheren Preis für die einwandfreie Schweizer-Qualität zu zahlen. Dass es sich in der Schweiz nicht gerade kostengünstig lebt ist bekannt und so landete sowohl Genf als auch Zürich in den letzten Jahren in den Top 10 der teuersten Städte der Welt.

Haben sie Lust auf eine Reise in das Land mit 4 Sprachen und vielen kulturellen Besonderheiten bekommen? Dann freuen wir uns auf einen Besuch in Bern und das ganze innerhalb Wiens. Wie das genau funktioniert?

Am 02. März 2020 findet der kulturelle Abend statt, mit einer Sprachtrainerin, die den ganzen Abend leitet + landestypische Speißen und Getränke!

*Häppera = Erdapfel